Datenschutzbestimmung

Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise

Stand: 25.05.2018

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Steuerberatungskanzlei Correll.

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die

Steuerberatungskanzlei Correll

Bahnhofstaße 17

55234 Wendelsheim

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die gesamten Internetseiten der Steuerberatungskanzlei Correll (inklusive sämtlicher Anwendungen). Für folgende Anwendungen gelten zusätzliche Datenschutzbestimmungen, die Sie auf den betreffenden Internetseiten der Anwendungen abrufen können:

Internetprovider 1 & 1

Google Analytics

Verantwortlicher

Der Steuerberatungskanzlei Correll, ist der Verantwortliche im Sinne der EU-DSGVO - also die juristische Person, die über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Unsere Kontaktdaten lauten:

Adresse:

Steuerberatungskanzlei Correll;

Phone: 06734 - 8357

Fax:  06734 - 6912

E-Mail: stb-correll@t-online.de

Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter ist erreichbar über  E-Mail: HorMer@hor-mer.de.

Weiterverarbeitung für einen anderen Zweck

Die Zwecke, für die wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, sind:

  • Durchführung von Werbungen für Dienstleitungen der Steuerberatungskanzlei Correll
  • Information / Newsletter zur Übermittlung von Mitteilungen.

Sofern wir eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen

Daten für einen anderen Zweck, also nicht für denjenigen, für den die

personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden beabsichtigen,

werden wir Sie erneut unverzüglich vorab informieren.

Pflicht zur Bereitstellung / Erforderlichkeit von personenbezogen

Daten für Vertragsabschluss

Für den Abschluss des Mandatsvertrages sind die erforderlichen Daten wie Name, Adresse und Bankdaten verbindlich anzugeben. Ohne diese sind wir nicht in der Lage, mit Ihnen ein Mandatsverhältnis einzugehen. Im Rahmen der Mandatschaft sind Sie vertraglich verpflichtet, die bereitgestellten Daten während der gesamten Mandatschaft wahr, aktuell und vollständig zu halten. Wir informieren Sie im Rahmen des Eingabeprozesses, wenn die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Verwaltung bzw.  Informationssteuerung erforderlich ist („Pflichtfeld"). Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der Vertrag nicht zu Stande kommt. Bei optionalen Daten hat die Nichtbereitstellung ggf. zur Folge, dass wir besondere Zusatzleistungen  nicht erbringen können.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten

verarbeitet?

1. Allgemeines zu den Zwecken der Datenverarbeitung.

Im Wesentlichen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um unseren

vertraglichen Verpflichtungen gegenüber unseren Mitgliedern nachzukommen.

Die Verarbeitung der Daten ist die Voraussetzung dafür, dass wir Ihnen

beispielsweise Informationen und Einladungen zukommen lassen können.

Wir möchten Ihnen aber wesentliche Details der Datenverarbeitung aufzeigen.

Die Verarbeitung von Daten erfolgt insbesondere zur Erbringung unserer vertraglichen Verpflichtungen gegenüber unseren Mandanten. Abweichend davon verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen unter Abwägung mit Ihren

Interessen (z.B. wenn wir Ihnen Newsletter, Einladungen zukommen lassen) gemäß Vertrag.

Und natürlich sind wir in manchen Fällen rechtlich zur Verarbeitung von

Daten verpflichtet (z.B. zur Herausgabe von Daten an Ermittlungsbehörden).

2. Informationen, die Sie uns mitteilen.

Dies sind Daten, die wir direkt von Ihnen erhalten und Informationen, die

Sie auf Ihrer Anmeldung uns übermittelt haben, beispielsweise:

  • Mandatsdaten (Vertragsdaten / Vertrags-Ende-Datum)
  • Name / Vorname
  • Anschriftsadresse
  • Mailadresse
  • Telefon / Fax
  • Bankverbindungsdaten
  • Berufsbezeichnung
  • Firmenbezeichnung
  • Steuerliche Kennzeichen
  • weiter Informationen

Speicherdauer

Wir löschen diese Daten, wenn ihre Mandatschaft  erloschen ist und keine rechtlichen Speicherfristen dem entgegenstehen.

Rechtsgrund Lage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogene Daten ist Art. 6 1

  1. b) EU-DSGVO.

E-Mail-Adresse(n)

Die elektronische(n) Postadresse(n), die Sie angegeben haben, verwenden

wir, um Ihnen Newsletter, Informations-E-Mails, Mails für vereinbarte Zwecke

auf dem elektronischen Weg zukommen zu lassen, es sei denn Sie haben einer solchen Verwendung widersprochen.

Privatsphäre

Sie können der Zusendung der Newsletter und Informationen jederzeit bei der Geschäftsführung von Steuerberatungskanzlei Correll widersprechen.

Zahlungsdaten

Für die Zahlungsabwicklung der Mandatschaft werden Ihre Zahlungsdaten gespeichert und zweckgebunden genutzt.

Kategorie

  • Bankverbindung
  • Konto bedingte Daten (EBAN etc.)

Wir speichern diese Daten bis zu Ihrer Beendigung der Mandatschaft bzw. darüber

hinaus bis die Daten keinen steuer-, handelsrechtlichen oder sonstigen

gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr unterliegen.

Daten hinsichtlich Veranstaltungen

Werden weitere personenbezogene Daten für die Durchführung einer Veranstaltung erhoben, werden sie bei der Erhebung darüber gesondert informiert und ihre Einwilligung eingefordert.

Speicherdauer

Wir speichern diese Daten bis zur Abwicklung der Veranstaltung, sofern Sie

einer darüber hinausgehenden Verarbeitung nicht zugestimmt haben.

3. Informationen, die wir auf Grund Ihrer Nutzung der Internetseite des Steuerberatungskanzlei Correll automatisch erhalten.

Während Sie die Internetseite besuchen, werden automatisch Daten von Ihnen mittels Tracking vom Internetprovider 1 & 1  und Google Analytics gesammelt.

Hier erfahren Sie,

  • wie das Tracking geschieht,
  • warum wir Tracking einsetzen (Gewährleistung der Sicherheit,

Bereitstellung unseres Dienstes, Erfolgsmessung und Optimierung sowie Ermittlung statistischer Kennwerte).

Wenn Sie den unsere Internetseite nutzen oder besuchen, sammeln wir während der

Nutzung bzw. des Besuches automatisch Daten von Ihnen. Dies geschieht

mit Hilfe verschiedener Tracking-Technologien.

Im Rahmen des Trackings werden Zugriffsdaten (z. B. Datum und Uhrzeit des Besuches, Referrer, IP-Adresse, Cookie-ID, Standort-Daten, Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten Browsers bzw. der verwendeten App, Gerätekennungen oder

Gerätedaten) verarbeitet.

Darüber hinaus nehmen wir in Bezug auf Ihre Person eine sehr grobe GeoLokalisierung

auf der Ebene vor. Dazu verwenden wir Ihre gekürzte und anonymisierte IP-Adresse sowie, sofern Sie dem in Ihrem mobilen Endgerät zugestimmt haben, Ihre Geokoordinaten.

Wir speichern nicht, wo genau sie sich befinden. Konkrete Adressen oder

Geokoordinaten werden nicht gespeichert.

Zwecke des Tracking und Ihre Möglichkeiten, dieses zu unterbinden

Gewährleistung der Sicherheit

Das Tracking erfolgt unter anderem zur Gewährleistung und zur Wahrung

des berechtigten Interesses des Schutzes der Nutzer, der Sicherheit der

Nutzerdaten, als auch der unserer Websites. Hierzu speichern wir die erhobenen Daten für bis zu 90 Tage in vollständiger Form. Zugriff auf diese Daten haben nur wenige Verantwortliche mit entsprechenden Zugriffsrechten. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 1 f) EU-DSGVO.

Ermittlung statistischer Kennwerte

Ziel der Reichweitenmessung ist es, die Nutzungsintensität, die Anzahl der

Nutzer einer Webseite und das Surfverhalten statistisch - auf Basis eines

einheitlichen Standardverfahrens - zu bestimmen und somit marktweit

vergleichbare Werte zu erhalten der Daten obliegt den Dienstleistern

4.Informationen, die wir über Sie aus anderen Quellen

erhalten.

Mitunter verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir nicht direkt bei Ihnen

erhoben haben. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn ein Nutzer uns die

Information zukommen lässt. Wir verarbeiten auch Daten, die wir nicht direkt bei Ihnen erhoben haben. Das ist dann der Fall, wenn uns ein Nutzer die Informationen zur Verfügung stellt oder wir die Informationen aus anderen Quellen bekommen. In diesen

Fällen verarbeiten wir die Daten jeweils im Rahmen unserer

Vertragserfüllung gegenüber dem jeweiligen Nutzer und/oder zur Wahrung

unserer berechtigten Interessen unter Abwägung mit Ihren Interessen.

Daten aus E- Mail Kontakten

Dies kann folgende Daten umfassen:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • Jobtitel und Unternehmen
  • Ort: Stadt und Land

Zweckbestimmung

Wir nutzen die Daten um Ihnen Informationen der Steuerberatungskanzlei Correll zukommen zu lassen.  Die betroffenen Personen haben das Recht und die Möglichkeit, der Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen.

Sichtbarkeit

Kein Dritter hat Einblick in Ihre Daten in unseren Systemen.

Speicherdauer und Widerspruch

Wir speichern diese Daten bis der Grund der Datensammlung erledigt ist, oder Sie formal der Nutzung und Speicherung widersprechen.

Rechtsgrund Lage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6

1 f) EU-DSGVO.

5.Wer erhält Daten zu Ihrer Person?

Übrigens: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter,

wenn ...

  • dies zur Erfüllung unserer Mandatschaft erforderlich ist, z. B. Bankeinzug
  • Sie Ihre Einwilligung gegeben haben (z. B. zur Nutzung bei externen Dienstleistern),
  • wir gesetzlich, gerichtlich oder behördlich dazu verpflichtet sind.

Wenn wir im Rahmen der Datenverarbeitung mit externen Dienstleistern

zusammenarbeiten (z.B. DATEV), erfolgt dies in der

Regel auf Basis einer sogenannten Auftragsverarbeitung, bei der wir für die

Datenverarbeitung verantwortlich bleiben. Wir prüfen jeden dieser

Dienstleister vorher auf die von ihm zum Datenschutz und zur

Datensicherheit getroffenen Maßnahmen und stellen so die gesetzlich

vorgesehenen vertraglichen Regelungen zum Schutz der personenbezogenen Daten sicher.

6.Welche Rechte können Sie geltend machen?

Hier können Sie sich ausführlich über Ihre Rechte informieren:

  • Ihr Widerspruchsrecht
  • Ihr Recht auf Auskunft
  • Ihr Recht auf Löschung
  • weitere Rechte

Ihnen stehen unter anderem gesetzliche Ansprüche auf Auskunft,

Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch

gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Außerdem können Sie eine gegebenenfalls abgegebene Einwilligung in die

Verarbeitung jederzeit widerrufen und sich bei einer Aufsichtsbehörde

beschweren.

Widerspruchsrecht

Allgemein

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender

personenbezogener Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) EU-DSGVO

erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese

Bestimmungen gestütztes Profiling. Bitte nutzen Sie für Ihren Widerspruch

unsere Mailadresse des Datenschutzbeauftragten: HorMer@hor-mer.de.

Direktwerbung / Newsletter / Informationsschriften

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu

betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die

Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke

derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit

solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sie können unsere Newsletter Informationsschriften jederzeit abbestellen.

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir

Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so

haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten.

Sie haben zudem ein Recht auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten

gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die

Festlegung dieser Dauer

  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie

betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der

Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts

gegen diese Verarbeitung

  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person

erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich

Profiling gemäß Art. 22 Absätze1 und 4 EU-DSGVO und - zumindest in

diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik

sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen

Verarbeitung für die betroffene Person. Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie als betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien (gemäß Art. 46 EU-DSGVO) im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender

unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung

der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung

unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden

Erklärung- zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende

personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der

folgenden Gründe zutrifft: Die personenbezogenen Daten sind für die

Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden,

nicht mehr notwendig. Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die

Verarbeitung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Art. 9 Absatz 2

Buchstabe a EU-DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Sie legen gemäß Art. 21 Absatz1 EU-DSGVO

Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine

vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie Legen

gemäß Art. 21 Absatz 2 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. Die

Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen

Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten

erforderlich, dem wir unterliegen. Nach Ihrer Aufforderung sind wir zu einer unverzüglichen Löschung der entsprechenden Daten verpflichtet. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie sind berechtigt, eine Einschränkung bei der Verarbeitung Ihrer

personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Richtigkeit der

personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für die

Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der

personenbezogenen Daten zu überprüfen. Sofern die Verarbeitung

unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten

ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der

personenbezogenen Daten von uns verlangen, folgen wir der Aufforderung.

Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt auch dann, falls wir Ihre

personenbezogenen Daten für Zwecke der Verarbeitung nicht länger

benötigen, sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung

von eigenen Rechtsansprüche benötigen, oder Sie Widerspruch gegen die

Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO eingelegt haben, solange noch

nicht feststeht ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber

ihren Gründen überwiegen. Sie werden von uns unterrichtet, bevor die

Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die

Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und

maschinenlesbaren Format zu erhalten, und haben das Recht, diese Daten

einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, denen die

personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Voraussetzung ist, dass a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art.

6 Abs. 1 Buchst. a) EU-DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) EU-DSGVO oder auf

einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) EU-DSGVO beruht und b) die

Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung

des Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu fordern, dass

die personenbezogenen Daten direkt von uns an eine andere verantwortliche Stelle übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht,

die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund

der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht

berührt.

Beschwerderecht

Die für unseren Verein zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO verstößt, können Sie sich

bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Sie können sich dazu insbesondere

auch an die Aufsichtsbehörde Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres

Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes wenden. Weitere

Regelungen zum Beschwerde-Verfahren finden Sie in Art. 77 EU-DSGVO.